Beznerareal Ravensburg (2013)

Ideenwettbewerb für ein städtebauliches Konzept

Oktober 2013, 1.Preis

Auslober: Stadt Ravensburg

 

Städtebauliches Konzept

- Lagegunst oberhalb der Altstadt herausarbeiten,

Aussichtskanzel

- Vernetzung mit der östlichen Vorstadt

- Erhalt wertvoller Altbausubstanz

- Oberer und unterer Zugang in das Quartier

- Durchwegung des Quartiers, spannende Raumbildung

 

Nutzungskonzept

- Wohnen und Arbeiten, Alters WG`s, Loftwohnen, Maisonetten

- Gewerbliche Nutzung im Erdgeschoss Holbeinstr. 30 u.32

- Querhalle Gebäude 32 als zentraler Treffpunkt, Markthalle,

Nahversorgung, Cafe, Veranstaltungsbereich

- Kindertagesstätte zentral mit Spielmöglichkeiten

 

Freiraumkonzept

- Holbeinstrasse als verkehrsberuhigter Bereich

- Quartiersplatz für die östliche Vorstadt

- Freilegen Kanal und Platzbildung am Südende Holbeinstrasse

- Kleiner Park im Schnittpunkt wichtiger Ost-West Nord-Süd Wege

- Stegverbindung über Wangener Strasse, Fussweg Veitsburg

- Geschützte private Freibereiche, offene Allgemeinflächen

 

Erschliessungskonzept, Parkierung

- Holbeinstrasse als verkehrsberuhigter Bereich, keine Parkierung

- Erschliessung der Garagen über Rampe südliches Ende Holbeinstrasse

- Abschnittsweise Erstellung der Garagen

- Öffentliche und private Stellplätze auf Ebene Quartiersplatz, dadurch hohe Akzeptanz und Sicherheit

- Ebenerdige Anlieferung, Entsorgung gesichert

 

Adressenbildung

- Topografische Lage herausarbeiten, Räume bilden, Aufenthaltsqualität

- Erhalt und Umnutzung der Bestandsbauten, schonend, materialgerecht

- Identität, Authentizität bei den Neubauten,

- Umgebautes Gebäude 30 als städtebauliches Signal, "Beznerturm"

- Angebot von Grünflächen, Ausblicken, Wegevernetzungen